Sanierung der Außenhülle Langhaus, Mannheim-Schönau 

Brandschutzmaßnahme: Rutsche als beliebter

Rettungsweg der Kita im hinteren Gebäudeteil

Bei dem Mehrzweckgebäude handelt es sich um konzeptionell gute Architektur der 60er Jahre. Die Fassade der Nordseite mit unterschiedlichen Eingangssituationen ist eher geschlossen ausgeführt. Die durch auskragende Pfeiler und Deckenelemente plastisch gegliederte Südfassade öffnet sich mit Terrassen, Balkonen und großen Fensterflächen zum Garten. 

Südansicht Langhaus nach der Sanierung

Die anstehende Fassadensanierung wurde mit einer energetischen Sanierung verbunden und während des laufenden Betriebs ausgeführt. Alte Glasbausteinflächen wurden durch gegliederte Fassadenelemente mit 3-fach Verglasung ersetzt. Auf den Außenwandflächen wurde ein WDV-System ausgeführt. Charakteristische Glieder-ungselemente wie Pfeiler und Lisenen konnten erhalten werden.

Montage eines Fensterelements während der Bauphase

Durch sorgfältige Planung aller Detailpunkte konnte das WDV-System ohne Kältebrücken umgesetzt werden. Balkone über beheizten Räumen wurden gedämmt und mit neuen Geländern versehen. Die flach geneigte, nachträglich aufgebrachte Dachkonstruktion wurde mit Dämmstoff ausgeflockt. Das einfache Farbkonzept nimmt die vorhandene plastische Fassaden-Gliederung auf. 

Nordansicht Langhaus: Erschließung mit unterschiedlichen Eingangssituationen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Architekt Ruh